Startseite
Mitteilungen der Ortsverwaltung
Bachheimer Neuigkeiten
Bachheim
Wandern in Bachheim
Bildergalerie
Die Bachheimer Vereine
    Freiwillige Feuerwehr
    Kirchenchor
    Landfrauen
    Musikverein
    Narrenverein
    Sportkegelfreunde
    Bachheimer Musikgruppen
Ausflugsziele
Weblinks und Kontakt
Gästebuch

Sportkegelfreunde


Sport-Kegel-Freunde Bachheim e.V. unser Emblem



Nach oben


Sportkegelfreunde Bachheim: bitte lächeln.



Nach oben

Aus unserer Geschichte

Wie hat alles begonnen…

Die erste Kegelbahn existierte bereits um 1870 hinter dem
Gasthaus Hirschen. Es war eine Sandbahn, die im Freien
betrieben wurde.

Im Jahre 1928 baute der damalige Hirschenwirt Friedrich Kienzler
eine Kegelbahn im Gebäude und zwar dort, wo sich der jetzige
Hirschensaal befindet. Ebenfalls zur fast gleichen Zeit befand sich
im Gasthaus Insel eine Kegelbahn. Beide Bahnen, sowohl im
Gasthaus Hirschen als auch im Gasthaus Insel, wurden nach dem
Zweiten Weltkrieg nicht mehr weiter betrieben.

Der Grundstein für die Gründung eines Sportkegelvereins wurde
von Walter Kienzler mit dem Bau von zwei Bundeskegelbahnen
im Gasthaus Hirschen gelegt. Diese Bahnen wurden an Ostern
1972 in Betrieb genommen und sofort bildeten sich mehrere
Gesellschafts- bzw. Hobbykegelclubs. Walter Kienzler war nun
der große Initiator, einzelne Mitglieder aus diesen Clubs zum
Sportkegeln zu begeistern und damit einen selbstständigen
Sport-Kegel-Club zu gründen.

Gründungsversammlung war im Frühjahr 1973 im Gasthaus
Hirschen, bei der folgende Gründungsmitglieder beteiligt waren:

Kienzler Walter, Kuttruff Egon, Kuttruff Manfred,
Christelotti Remo, Reichhart Walter, Kaltenbrunn Otmar,
Meßmer Bruno, Meßmer Helmut, Siebler Bernd,
Koßbiel Hermann.

Hier wurde auch beschlossen, dem Verein den Namen

„Sport-Kegel-Freunde Bachheim“

zu geben und sich dann dem Sport - Kegel - Verein Hochschwarzwald anzuschließen.

Die momentane Vorstandschaft setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorstand Dieter Kramer
2. Vorstand Willi Link
Sportwart Roland Siebler
Schriftführer Erwin Kaltenbrunn
Kassierer Ludwig Rombach



Nach oben