Startseite
Bachheimer Neuigkeiten
Bachheim
Wandern in Bachheim
Bildergalerie
Die Bachheimer Vereine
    Freiwillige Feuerwehr
    Kirchenchor
    Landfrauen
       Gesundes Essen
       Frühlingsfest der Landfrauen
    Musikverein
    Narrenverein
    Sportkegelfreunde
    Bachheimer Musikgruppen
Ausflugsziele
Weblinks und Kontakt
Gästebuch

Landfrauen

Generalversammlung 2017



Auszeichnung für 15 Landfrauen ( Bericht SÜDKURIER)

Bachheim (pb) Gleich 15 Bachheimer Landfrauen konnten bei der Hauptversammlung geehrt werden. „Ihr seid eine wichtige Säule und Stütze in unserer Dorfgemeinschaft“, erklärte Ortsvorsteherin Petra Kramer. Die zahlreichen Veranstaltungen und das Engagement bei kirchlichen und weltlichen Anlässen, aber auch die Ehrungen unterstrich dies mehrfach.
Fast jede dritte Bachheimerin gehört den Landfrauen an, wenn man die 66 Mitglieder in die Statistik setzt, wie sich die beiden Ehrenmitglieder Erika Ketterer und Maria Burger freuten. Vorsitzende Carola Feser wagte den Blick ins Gründungsjahr und kurz danach, schweifte ins schwierige Jahr 2015, um dann den Ist-Zustand von heute zu analysieren. Am 2. Dezember 1976 wurde der Landfrauenverein von 15 engagierten Damen gegründet.
Schon ein Jahr später kamen erneut 15 Frauen dazu, die nun mit einer Urkunde ausgezeichnet wurden. Sie hätten den Verein mit ihrem großen Engagement auf gar vielfältige Weise bereichert und belebt, so die Vorsitzende. Einige davon mit Werten, die bis heute zählen. So Roswitha Glück mit ihren Gymnastikkursen und Auftritten bei den Frühlingsfesten. Ursula Herbstritt bereichert mit ihren musikalischen Beiträgen am Klavier oder an der Geige, Karla Scherer mit ihren Ausflugsorganisationen und den Maiandachten, Sonja Meister engagierte sich als Beisitzerin und Maria Burger prägte maßgeblich den Verein in ihrer über 20-jährigen Tätigkeit in der Vorstandschaft, vor allem als Vorsitzende und auch als Mitglied im Bezirk. Doch jede der anderen Ausgezeichneten, Johanna Beha, Gerda Bednarz, Rosemarie Faller, Waltraud Fritschi, Roswitha Kaiser, Marlies Kienzler, Christa Koßbiel, Anna Mayer, Anneliese Neff und Rita Schuler hätten sich für den Landfrauenverein verdient gemacht. Dass gleich 15 neue Mitglieder in den Verein eintreten, davon könne man heute nur träumen, wie Carola Feser analysierte. Allerdings sei auch das Tief wie vor zwei Jahren, als der Verein auf der Kippe stand, da es keine komplette Vorstandschaft mehr gab, wohl überwunden.
Das Jahr 2016 war geprägt vom 40-jährigen Jubiläum, doch auch zahlreiche Angebote von gesundheitlichen und kreativen Vorträgen, von Exkursionen, Ausflüge, Gymnastikkurse oder der Einsatz bei kirchlichen und weltlichen Feiern, gehören dazu, wie Daniela Kech-Reichhart berichtete. Obwohl ein Jahresminus vorlag, hatte man die Mitglieder nicht nur beim Jubiläum, sondern auch bei den Ausflügen eingeladen, so Ursula Binder.



Nach oben

Erntedankaltar 2015


gestaltet von den Bachheimer Landfrauen 



Nach oben

Morgengymnastik

Jeden Dienstag von 9.15 bis 10.15 Uhr in der Schulsporthalle in Bachheim
Unter Leitung von Frau Margarete Urban aus Hüfingen


Nach oben

Abendgymnastik

Jeden Montag 20.00- 21.00 Uhr in der Drei-Schluchten-Halle
Mit Frau Regina Schey aus Neudingen. Interessierte Frauen sind bei beiden Kursen jederzeit willkommen.


Nach oben


Landfrauen Bachheim

Der Landfrauenverein Bachheim wurde am 2. Dezember 1976 gegründet. Innerhalb von fast 30 Jahren ist unser Verein von anfänglich 15 auf 74 Mitglieder angestiegen. Wir gehören dem Landfrauenverband Südbaden an und beitreten können alle auf dem Land lebenden Frauen ohne Altersbegrenzung.
Wir bieten unter anderem an: Gymnastikkurse, Computerkurse, Vorträge aller Art, kulturelle, kreative und gesellschaftliche Veranstaltungen...
Die Landfrauen Bachheim bringen sich sowohl im örtlichen Geschehen, auf Bezirksebene Titisee Neustadt, als auch für die landwirtschaftlichen Belange ein.

Erste Vorsitzende unseres Vereines ist:
Carola Feser Bachheim



Nach oben


Frauenpower aus Bachheim 



Nach oben

Generalversammlung 2012


Von einem sehr abwechslungsreichen und breit aufgestellten Vereinsjahr berichtete Schriftführerin Christine Siebler in der Jahreshauptversammlung des 67 Mitglieder umfassenden Bachheimer Landfrauenvereins. Insgesamt wurden 25 Vorträge, Kurse oder Veranstaltungen angeboten.

Regina Meßmer ließ diese vielen Termine in einer Bildpräsentation nochmals Revue passieren.

Zum festen Bestandteil gehören die beiden Gymnastikkurse, die von Margarete Urban und Birgitte Hettich geleitet werden, das Anfertigen von Allerheiligendekoration und das Schmücken des Erntedankaltares. Beim „Nudlefescht“ waren die Landfrauen ebenfalls wieder vertreten und kümmerten sich darum, dass auch abends das Bachheimer Festessen zu kosten war. Bei der Kilbig arbeiteten die Landfrauen in gewohnter Weise mit dem Musikverein zusammen. Um „Brandschutz im Alltag“ ging es im Feuerwehrgerätehaus mit den Abteilungskommandanten Bernd Schwörer aus Göschweiler und Heinrich Burger aus Bachheim. Bei einem Grillabend mit den Kolleginnen aus Reiselfingen wurde die Nachbarschaft gepflegt. Drei Mitglieder waren bei der Leistungsschau in Löffingen im Einsatz und bei der Hauptversammlung des BLHV in der Bachheimer Drei-Schluchten-Halle waren die Landfrauen für die Bestückung des Kuchenbüffets und für die Bewirtung zuständig. Der Jahresausflug führte nach Meersburg, Überlingen und Lippertsreute.

Ein Höhepunkt im Vereinsjahr war die Teilnahme als „Beerenwieber“ beim Jubiläumsumzug des Musikvereins. Auf einem schön geschmückten Leiterwagen mit Pferdegespann konnten auch viele Gründungsmitglieder mitfahren. Beim Geranienfest in Unadingen waren die „Beerenwieber“ ebenfalls vertreten. „Wir erhielten viel Lob für unser authentisches Erscheinungsbild“, lobte die Vorsitzende des Vereins, Carola Feser. Sie dankte ihren Vorstandskolleginnen für die harmonische Zusammenarbeit. Dank ging auch an alle Kuchenbäckerinnen und Helferinnen und an alle die den Verein unterstützen. Vorstandsmitglied Marion Huber informierte über die geplanten Aktivitäten und kündigte eine Wanderung nach Döggingen zum Spargelessen und einen Ausflug zum „Z'Morge“ nach Nordhalden mit anschließender Fahrt zu einer Stadtführung nach Schaffhausen an. Einen positiven Kassenbericht gab es von Ursula Binder. Für 30-jährige Mitgliedschaft im Verein wurden Ruth Greuter, Regina Meßmer, Angelika Rohr und Emmy Scherzinger mit Urkunden und Blumen geehrt.

Bericht. SÜDKURIER Autorin:Karla Scherer




























































































































































































































































































































































































































































































































































































































































..




Bad Dürrheim
Blumberg
Bräunlingen
Breisgau-Hochschwarzwald
Brigachtal
Dauchingen
Donaueschingen
Eisenbach
Feldberg
Friedenweiler
Furtwangen
Immendingen
Geisingen
Gütenbach
Hinterzarten
Hüfingen
Königsfeld
Kreis Rottweil
Kreis Tuttlingen
Lenzkirch
Löffingen
Mönchweiler
Niedereschach
Rottweil
Schonach
Schönwald
Schramberg
Schwarzwald-Baar-Kreis
Spaichingen
Tennenbronn
Titisee-Neustadt
Trossingen
Tuningen
Tuttlingen
Unterkirnach
Villingen-Schwenningen
Vöhrenbach
St. Georgen
Triberg
..









Löffingen Landfrauen das ganze Jahr aktiv



10.04.2012



0 Kommentare















Weiterempfehlen

















































































































Von einem sehr abwechslungsreichen und breit aufgestellten Vereinsjahr berichtete Schriftführerin Christine Siebler in der Jahreshauptversammlung des 67 Mitglieder umfassenden Bachheimer Landfrauenvereins. Insgesamt wurden 25 Vorträge, Kurse oder Veranstaltungen angeboten.

Regina Meßmer ließ diese vielen Termine in einer Bildpräsentation nochmals Revue passieren.

Zum festen Bestandteil gehören die beiden Gymnastikkurse, die von Margarete Urban und Birgitte Hettich geleitet werden, das Anfertigen von Allerheiligendekoration und das Schmücken des Erntedankaltares. Beim „Nudlefescht“ waren die Landfrauen ebenfalls wieder vertreten und kümmerten sich darum, dass auch abends das Bachheimer Festessen zu kosten war. Bei der Kilbig arbeiteten die Landfrauen in gewohnter Weise mit dem Musikverein zusammen. Um „Brandschutz im Alltag“ ging es im Feuerwehrgerätehaus mit den Abteilungskommandanten Bernd Schwörer aus Göschweiler und Heinrich Burger aus Bachheim. Bei einem Grillabend mit den Kolleginnen aus Reiselfingen wurde die Nachbarschaft gepflegt. Drei Mitglieder waren bei der Leistungsschau in Löffingen im Einsatz und bei der Hauptversammlung des BLHV in der Bachheimer Drei-Schluchten-Halle waren die Landfrauen für die Bestückung des Kuchenbüffets und für die Bewirtung zuständig. Der Jahresausflug führte nach Meersburg, Überlingen und Lippertsreute.

Ein Höhepunkt im Vereinsjahr war die Teilnahme als „Beerenwieber“ beim Jubiläumsumzug des Musikvereins. Auf einem schön geschmückten Leiterwagen mit Pferdegespann konnten auch viele Gründungsmitglieder mitfahren. Beim Geranienfest in Unadingen waren die „Beerenwieber“ ebenfalls vertreten. „Wir erhielten viel Lob für unser authentisches Erscheinungsbild“, lobte die Vorsitzende des Vereins, Carola Feser. Sie dankte ihren Vorstandskolleginnen für die harmonische Zusammenarbeit. Dank ging auch an alle Kuchenbäckerinnen und Helferinnen und an alle die den Verein unterstützen. Vorstandsmitglied Marion Huber informierte über die geplanten Aktivitäten und kündigte eine Wanderung nach Döggingen zum Spargelessen und einen Ausflug zum „Z'Morge“ nach Nordhalden mit anschließender Fahrt zu einer Stadtführung nach Schaffhausen an. Einen positiven Kassenbericht gab es von Ursula Binder. Für 30-jährige Mitgliedschaft im Verein wurden Ruth Greuter, Regina Meßmer, Angelika Rohr und Emmy Scherzinger mit Urkunden und Blumen geehrt.



Nach oben

Generalversammlung 2011

Pressebericht "Badische Zeitung"
Die neue Führungsspitze hat sich bestens bewährt
Die Bachheimer Landfrauen blicken auf ein rundes Programm mit 23 Vorträgen und Veranstaltungen zurück.

LÖFFINGEN-BACHHEIM (ks). Vorsitzende Carola Feser und Stellvertreterin Marion Huber leiteten erstmals eine Hauptversammlung und blickten auf ihr erstes Jahr als Führungsspitze der Bachheimer Landfrauen zurück. Feser dankte für eine harmonische Zusammenarbeit: "Ich konnte mich auf alle verlassen."

Gemeinsam stellte das Führungsteam auch ein rundes Programm auf die Beine. Der Jahresausflug ging nach Breisach zu einem Besuch der Freilichtspiele. Bei Heidi und Edmund Huber gab es einen Abend mit italienischen Spezialitäten. Gut besucht war auch der Adventsabend mit der Stubenmusik Kaltenbrunn aus Reiselfingen. Dank ging hier an Udo Scherer, der den Landfrauen diesen Auftritt schenkte. Zu Besuch in Bachheim waren die Landfrauen aus Reiselfingen. Bei einem Grillabend wurde die Nachbarschaft gepflegt. Der Erntedankaltar wurde unter der Leitung von Patricia Kramer aufgebaut. Auch beim "Nudlefest" waren die Landfrauen vertreten und kümmerten sich darum, dass auch abends das Bachheimer Festessen zu kosten war. Bei der Kilbig arbeiteten die Landfrauen in gewohnter Weise mit dem Musikverein zusammen. Für 25 Kinder veranstalteten sie eine Bauernhof-Rallye. Auf den beiden Bauernhöfen der Familien Scherzinger und Grieshaber gab es für die Kleinen "alles rund um die Milch" zu erfahren. Insgesamt kamen 2010 23 Vorträge und Veranstaltungen zusammen. Regina Meßmer lies diese vielen Termine in einer Bildpräsentation nochmals Revue passieren.

Der Landfrauenverein ist um vier Mitglieder auf 69 Personen angewachsen, wie Schriftführerin Christine Siebler berichtete. Bei der Totenehrung gedachten die Frauen besonders Gründungsmitglied Franziska Thoma, die im vergangenen Jahr im Alter von 85 Jahren starb.

Ursula Binder wies in ihrem Kassenbericht aus, dass die Honorare an die Referenten die größten Ausgaben darstellen. Andererseits konnten aber auch 406 Euro an Spenden verbucht werden.

Der Vorsitzende des Musikvereins, Johann Rohr, informierte ausführlich über die Gestaltung des Musikjubiläums. Auch die Landfrauen werden sich hier beteiligen und eine Gruppe für den Festumzug, "Beerewibli mit Leiterwagen", bilden. Neben dem Jubiläum ist der Jahresausflug nach Meersburg am 10. September ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender. Ortsvorsteher Berthold Meister dankte den Landfrauen, dass sie sich aktiv ins Ortsgeschehen einbringen. Er appellierte, Einfluss auszuüben, damit der ländliche Raum nicht vernachlässigt wird.



Nach oben

Generalversammlung 2010

hier klicken



Nach oben




Nach oben


Die Bachheimer Landfrauen.... 



Nach oben


...luden zu einem weihnachtlichen Abend... 



Nach oben


...mit der Stubenmusik Kaltenbrunn.... 



Nach oben


...in den Bachhimer Rathaussaal sein. 



Nach oben




Nach oben




Nach oben

Info: Stubenmusik Kaltenbrunn

Mit Zither, Hackbrett, Gitarre, Steirische und Kontrabaß musizieren wir gerne bei Kurkonzerten und Familienfesten, sowie zur geselligen Umrahmung bei besonderen Anlässen. Durch unser vielseitiges Repertoire biten wir Ihnen eine gemütliche Atmosphäre. Mit volkstümlichem Gesang von altersher überliefert, versetzen wir auch Sie in gute Laune.
Kontakt: Friedhilde Hummel Tel: 07654-7109 E-Mail



Nach oben


Mit den Bachheimer Landfrauen unterwegs 



Nach oben

Bauernhof-Ralley

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Nach oben

Bauernhof-Ralley

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Nach oben


Erntedankaltar gestaltet von den Bachheimer Landfrauen



Nach oben

Bachheimer Kilbi 2010

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Nach oben


Bachheimer Landfrauen beim Bachheimer Nudlefescht 



Nach oben


Die tüchtigen Bachheimer Landfrauen bewirteten wiederum die Bachheimer Senioren beim Altennachmittag 2009



Nach oben


Beim Frederik Tag im Bachheimer Rathaussaal durchgeführt von den Bachheimer Landfrauen



Nach oben


Bachheimer Kilbi 2008 auch hier waren wir gemeinsam mit dem Musikverein aktiv



Nach oben


Unsere Kassiererin Helga: hat auch ein großes Talent für Näh und Handarbeiten. Hier betätigt Sie mit einer gekonnten Leichtigkeit das Spinnrad und verarbeitet die von den eigenen Schafen gewonnene Wolle. Auch die Kleinen vom Kindergarten in Löffingen waren dieser Tage begeistert, über eine Vorführung dieser schon sehr alten Kunst.



Nach oben


Kirchweih 2005 in der Drei-Schluchten-Halle Die Bachheimer Landfrauen wieder im Dauereinsatz



Nach oben


30.jähriges Jubiläum Landfrauen Bachheim : eine Rose für jede Dame von Ortsvorsteher Meister



Nach oben


Vorsitzende Maria Burger: überreichte einen Scheck an die Vorsitzende der Amselgruppe Donaueschingen, dem Erlös des Suppensonntages.



Nach oben

02.12.2006 0
(sch) Vor dreißig Jahren wurde der Bachheimer Landfrauenverein gegründet. In kleinem Rahmen werden die Mitglieder am Nikolaustag, 6. Dezember, dieses Jubiläum
feiern. Um neun Uhr besuchen sie gemeinsam den Gottesdienst in der Bachheimer Pfarrkirche. Dort soll auch besonders der verstorbenen Mitglieder des Vereins gedacht werden. Im
Anschluss daran geht es zum gemeinsamen Frühstück ins Gasthaus "Linde" nach Löffingen.

Während der 30 Jahre des Bestehens haben die Landfrauen das Dorfleben maßgeblich mitgestaltet. Längst hat sich in ihrem Vereinsleben so etwas wie ein Jahreskalender eingespielt.
Einen Schwerpunkt bilden die verschiedenen Gymnastikangebote. Mitgestaltet werden die Fasnetsveranstaltungen, das Dorffest beim Patrozinium und der Kirchweihsonntag.

Die Bewirtung des Altennachmittages, das Schmücken des Erntdankaltars, die Gestaltung einer Maiandacht sowie die Pflege der Feldkreuze liegen ebenfalls in den Händen der
Landfrauen. Etabliert hat sich auch der Suppensonntag. Der Erlös aus dieser Bewirtung wird immer einer sozialen Einrichtung zugeführt.

Überörtlich war man mit der Ausrichtung des Frühlingsfestes und der Bezirksversammlung in der Bachheimer Drei-Schluchten-Halle aktiv.

Seit 1995 steht Maria Burger dem Verein vor. In diesem Frühjahr verstarb die zweite Vorsitzende Uschi Huber, was in dem Verein eine große Lücke hinterließ. Ihre Aufgaben wurden
auf die übrigen Vorstandsmitglieder verteilt.

Bei der nächsten Jahreshauptversammlung soll das Amt wieder neu besetzt werden. Weitere Vorstandsmitglieder sind Manuela Schreiber (Schriftführerin), Helga Wolf (Rechnerin) sowie
die Beisitzerinnen Sigrid Grieshaber und Sonja Meister.



Nach oben


Vorstandschaft Landfrauen Bachheim: v.l. Carola Feser 1. Vorsitzende, Ursula Binder Kassiererin, Elke Dengler 2. Vorsitzende, Daniela Reichhart Schriftführerin



Nach oben


Kilbig 2015 Auch die original Schwarzwälder Kirschtorte hatten wir im Angebot



Nach oben


Erntedankaltar in der Pfarrkirche Bachheim. wiederum gestaltet von den Bachheimer Landfrauen



Nach oben

Erntedankaltar 2013


gestaltet von den Bachheimer Landfrauen 



Nach oben

Generalversammlung 2016 Bericht SÜDKURIER









Gestärkt gehen die Bachheimer Landfrauen in ihr neues Vereinsjahr. Das gesamte Vorstandsteam wurde in seinen Ämtern bestätigt.
Carola Feser bleibt erste Vorsitzende, Elke de Rosso ihre Stellvertreterin. Die Kasse wird weiter von Ursel Binder geführt und Schriftführerin bleibt Daniela Reichhart. Neu als Beisitzerin hinzugewählt wurde Heidi Schuppler.

Zukunft gesichert: Im Vorfeld gab es Diskussionen über den Bestand des Vereins, auch eine Auflösung stand im Raum, da ein Teil des Vorstandteams mehr Unterstützung aus den Reihen der Frauen erwartete. Die ehrenamtliche Vereinsarbeit lastete hauptsächlich auf den Schultern der vier Vorstandsdamen. In einer der Hauptversammlung vorangegangenen Sitzung erklärten sich spontan einige Mitglieder bereit, einen Teil der Organisationsarbeiten zu übernehmen. „Dadurch kann jetzt auch der Verein weiterbestehen“, freute sich Carola Feser. Des Weiteren erhoffen sich die Verantwortlichen des Landfrauenvereins durch den Wechsel zum Bezirk Donaueschingen wieder mehr Kontinuität und Unterstützung von Verbandsseite.„Wir freuen uns, dass sich Bachheim unserem Bezirk angeschlossen hat“, erklärte Olveira-Müller, Beisitzerin im Donaueschinger Verband, mit Blick auf die geänderte Bezirkszugehörigkeit. Vom Bezirk Donaueschingen, der 39 Ortsvereine beheimatet, werden Seminare und Vorträge angeboten, informierte sie. Einmal im Jahr werden alle Landfrauen zu einer gemeinsamen Wanderung eingeladen und im Turnus von zwei Jahren wird eine Studienfahrt angeboten. Bei einem jährlichen Bewirtungstag in der Feldner Mühle ist die Einsatzfreudigkeit von Frauen aus den verschiedenen Ortsgruppierungen gefragt.

Die Einnahmen hieraus fließen alle in den Fördertopf des Vereins für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung. Isabell Olveira-Müller wird künftig als Ansprechpartnerin dem Verein zur Verfügung stehen.
Rückblick: Einen Rückblick über die unterschiedlichen Aktivitäten gab Schriftführerin Daniela Reichhart. Höhepunkte waren der Besuch des Bienenlehrpfades in Holzschlag, der Jahresausflug nach Schwäbisch Gmünd und der Besuch des Esslinger Weihnachtsmarktes. 230 Teller Suppen und 23 Torten und Kuchen verkauften die Frauen am Nudlefescht. Auch für die Kilbigveranstaltung zusammen mit dem Musikverein wurde kräftig gebacken. Insgesamt wurde bei sechs Veranstaltungen gewirtet. Mit den Neuzugängen Ilona Wiehl und Lisa Faller zählt der Verein jetzt 66 Mitglieder. Durch die Neustädter Bezirksauflösung floss auch Geld in die Bachheimer Vereinskasse, so konnte Ursel Binder ein kräftiges Plus verbuchen. Ortsvorsteherin Petra Kramer dankte für die Bewirtung beim Seniorennachmittag.
Vorschau: Besichtigung der Töpferei Jansen in Wolterdingen, ein Vortrag über Osteopathie im Bachheimer Dorfkiosk mit Referent Heribert Suppanz, die Bezirkswanderung in Unterbaldingen, die Besichtigung des Haslachhofes und der Käserei Spindler, Mithilfe bei der Bewirtung Feldner Mühle, eine Glühweinwanderung und im Dezember die Feier des 40-jährigen Vereinsjubiläums mit Ehrungen.



Nach oben